Noch recht frisch bei Hamburg News Guide sind die folgenden geführten Rundgänge durch die Schanze, durch Rothenburgsort, am Bremer Kai und im Szene-Stadtteil Ottensen.

Wir bieten sie erst seit 2016 an, weshalb sie auch noch keinen eigenen Web-Auftritt haben … Dem Spaß beim Entdecken wird das keinen Abbruch tun …

Rundgang durch die Schanze

SchanzenviertelJenseits der „Party-Meile“ will unsere Stadtführerin Elke mit Ihnen die „Spuren des alten Schanzenviertel entdecken. Sie sucht – und findet – alte schöne Fabrikgebäude, zauberhafte Hinterhöfe, auch die Überreste einst prächtiger Tanzlokale. Faszinierend ist auch die Geschichte der „Roten Flora und der berühmten Schilleroper. Einst große prächtige Theater, erfüllen sie heute ein anderen Zweck. So wie die Schanze selbst, die immer wieder ihr Erscheinungbild kräftig wandelte. Es ist ein schönes Stück Heimatkunde, dass unsere Stadtführerin gemeinsam mit dem St. Pauli Archiv erarbeitet hat und Ihnen nun präsentieren möchte …

Rundgang von Rothenburgsort bis KalteHofe

Ein öffentlicher Besuch der Elbinsel Kaltehofe, wie im letzten Jahr stattfand, muss indes in diesem Jahr aus terminlichen Gründen ausfallen. Für Gruppen ist der Rundgang aber jederzeit buchbar. Ausgearbeitet von unserem Stadtführer Andreas beginnt dieser in Rothenburgsort, was einst ein Lustgarten vornehmer Hamburger war, bevor der Stadtteil dann im 19. Jahrhundert zu einer Hochburg des Industrieproletariats wurde. Man mag es kaum glauben, aber zuvor galt der Stadtteil als regelrechtes Sommereldorado und Lustparadies.

Einige Spuren dieser interessanten Geschichte sind noch zu finden, bevor es dann, nun sind wir schon an der Elbe, noch einen kurzen Abstecher auf die Elbinsel Entenwerder gibt. Ein schöner großer Park für die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils. Bis zur Kaltehofe sind es dann noch rund 1,5 Kilometer zu Fuß, immer direkt dem Deich entlang, bis wir die ehemalige Trinkwasserschutzanlage mit ihren großen Filtrationsbecken schon aus der Entfernung erkennen. Heute Standort des Industriedenkmal Wasserkunst, wo man viel Interessantes dazu erfährt, wie dann, nach dem Ausbruch der Cholera Ende des 19. Jahrhunderts, plötzlich auch in Hamburg sauberes Trinkwasser gefördert werden konnte. Das Industriedenkmal ist auch ein großes Vogelschutzgebiet, in dem freilich ein nettes Cafe dazu einlädt eine kleine Erfrischung in uns aufzunehmen. Gruppen können diesen Rundgang jederzeit buchen..Ottensener Hauptstraße

Ein gemütlicher Bummel durch Ottensen

In Ottensen hat sich derweil unser Stadtführer Peter umgeschaut, der diesen Stadtteil einfach „hüggelig“ findet. Das ist Dänisch und bedeutet so viel wie größtes Wohlbefinden. Es erinnert uns gleichzeitig daran, dass Ottensen lange Zeit dänisch war, was dem damaligen Dorf wohl bekam. Auch Peter möchte mit Ihnen auf Spurensuche gehen. Nach dem alten Ottensen, das einst ein bedeutender industrieller Standort vor den Toren Hamburgs war. Peter will aber auch darüber aufklären, warum die Ottensener damals eher „Mottenburger“ genannt wurden. Ein Rundgang der also ebenfalls zur Heimatkunde beitragen möchte.

Rundgang zum Bremer Kai und zum Hansahafen

Dieser Rundgang nimmt Sie ebenfalls auf eine Reise in die Vergangenheit mit. Von der Veddel geht es ins Zentrum des alten Freihafens, wo Sie zunächst am Moldau-Hafen auf ein Gebiet stoßen, dass noch bis heute unter tschechischer Verwaltung steht …
Bremer KaiDann geht es weiter zum Bremer Kai, wo Sie auf die nach edlen Gewürzen duftenden historischen 50er Schuppen stoßen. Hier ist altes Hafenflair zum Greifen nahe. Sie sehen einen Saugbagger aus dem Jahr 1904. Mindestens ebenso alt, sind die daneben liegenden Kasten-Schuten. Auch alte Krane und ehemalige Fahrzeuge der früheren Hafenbahn sind hier zu bewundern … Also Hafenflair pur!

Alles auf einen Blick

Offene Rundgänge

Di., 24.04.18 – 18:30 Uhr (Schanze)
Di., 18.09.18 – 16:00 Uhr (Schanze)
Mi., 23.05.18 – 18:30 Uhr (Ottensen)
Fr., 31.08.18 – 17:00 Uhr (Ottensen)

Preis: p.P. 17,50 €
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Wenn Sie an einer dieser Touren teilnehmen möchten, klicken Sie auf „Ticket(s) buchen“.






Ottensen buchen




Schanze buchen



Gruppenveranstaltungen:

Gern organisieren wir für Sie Gruppentouren. Nur Sie legen dann Termin, Uhrzeit und die Dauer Ihres Rundgangs fest. Das geht auch schon für kleine Gruppen!

Nachfolgend können Sie etwas zu unseren Preisen erfahren. Mit dem Button »Anfrage für Gruppen« können Sie uns ein Angebot für Ihren Wunschtermin abfordern. Oder Sie buchen gleich direkt. Dann gibt es noch einen Rabatt.

V-Nummer:
Schanzenviertel: 2004
Rothenburgort / Kaltehofe: 6004
Ottensen: 8200
Rundgang zum Bremer Kai: 3004

Share